Neues aus Dhimmirabien
Gegen die schleichende Unterwanderung Europas durch den Islam - für ein christlich-abendländisches Europa! Gegen alle Nazi's: rechte-, grüne-, linke- und Islamo-Faschisten!
 
 

Liebe Moslems,

Ihr und wir - wir sind Feinde. Wir finden es an der Zeit, dass wir das offen aussprechen. Viele ehrliche Menschen auf Eurer Seite haben das bereits getan, es wird Zeit, dass wir es Euch gleichtun.

Wir sind dem Rat, den Ihr uns so oft gegeben habt, uns doch bitte mit dem Islam zu befassen, inzwischen gefolgt. Wir haben Obsession gesehen, wir haben Bat Ye'Or und Robert Spencer gelesen, wir haben die Videobotschaften Osama Bin Ladens sowie die Aussagen der Islam-Gelehrten aus aller Welt - insbesondere derer von der Al Azar Universität in Kairo - und Herrn Achmedinedschads zur Kenntnis genommen. Wir haben insbesondere während der so genannten Karikaturen-Affäre auch auf die sehr eindrucksvolle Stimme des einfachen islamischen Volkes gehört. Wir haben uns auch mit unserer gemeinsamen Geschichte befasst und unsere gottgegebene Vernunft benutzt, Parallelen zur Gegenwart zu ziehen.

Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir uns für unser Verhalten, das wir an den Tag legten, als wir das alles noch nicht wussten, entschuldigen müssen. Es war unser Fehler, nicht Eurer, dass wir so lange interesselos und unwissend gegenüber Euch blieben. Wir entschuldigen uns auch dafür, dass wir Euch über lange Zeit hinweg mit einem "Dialog" belästigt haben, in dem Ihr über die Unwissenheit Eurer Dialogpartner gewiss zu Recht verärgert ward und in dem wir darauf beharrten, Euch zu etwas Christen-Ähnlichem "erziehen" zu wollen. Insbesondere entschuldigen wir uns für diejenigen unter uns, die den fürchterlich beleidigenden Begriff "Islamismus" geprägt haben, um die besonders Rechtgläubigen und Korantreuen unter Euch zu verunglimpfen. Der Versuch, Euch schulmeisterlich Eure eigenen Religion erklären zu wollen ("Islam heißt Frieden") war ein unglaublicher Fauxpas, und wir verstehen daher, dass Ihr Euch häufig an unserer Arroganz gestört habt. Es ist in der Tat arrogant, sich die Religion anderer Menschen einfach so hinzubiegen, wie man sie gerne hätte. Dass Ihr Euch die Formulierung "Islam heißt Frieden" ebenfalls zu eigen gemacht habt, tragen wir Euch nicht nach - wissen wir doch, dass Euch Euer Prophet Mohammed höchstpersönlich empfohlen hat, zum Kunstgriff der Lüge ( Taqiyya) zu greifen, wenn Ungläubige zu stark sind, um militärisch unterworfen zu werden. Wer sind wir, Euch zu raten, Euch gegen Euren Propheten zu stellen!

Wir anerkennen vorbehaltlos, dass Ihr während der vergangenen Jahrzehnte uns und unsere Kultur ausgiebiger studiert und besser verstanden habt als wir die Eure. Wir anerkennen auch, dass Euer Vorgehen - aus der Rückschau, wo wir Euer Ziel und Eure von Mohammed empfohlenen Methoden zur Erreichung dieses Ziels kennen - fast immer geradlinig war, während das unsere häufig einem wirren Trampelpfad glich.

Nun, wir wissen inzwischen, was Ihr wollt. Ihr wollt das Dar al-Islam auf Kosten des Dar al-Harb ausbreiten und langfristig die Herrschaft des Islam über die ganze Welt installieren. Wir wissen auch, dass die Methode dazu Djihad heißt und wir sind nicht so dumm, zu glauben, Djihad bedeute ausschließlich Gewalt. Nein, so primitiv seid Ihr keineswegs. Der Djihad umfasst auch demographische Bemühungen, Migration, Da'Wa (Missionierung), Taqiyya (geschickte Lüge), den Djihad der Feder (Propaganda) und den Einsatz ökonomischer Mächt (Petrodollars). Wir glauben Euch sogar, dass es darüberhinaus auch noch einen inneren Djihad gibt, die individuellen Bemühungen, ein Allah-gefälliges Leben zu führen. Das ist Eure Privatsache, sie hat in unserem Dialog nichts verloren. Wir behelligen Euch auch nicht mit dem Inhalt unserer Gebete. Wir glauben aber natürlich nicht, dass das die einzige Bedeutung von Djihad ist. Wir sind nicht blind und dankenswerterweise stehen uns Eure heiligen Schriften zur Lektüre offen.

Wir erkennen auch, dass es innerhalb Eurer Gemeinschaft unterschiedliche Ansichten darüber gibt, ob terroristische Gewalt derzeit ein probates oder eher kontraproduktives Mittel zur Erreichung Eurer Ziele ist. Wir möchten uns diesbezüglich nicht einmischen, strategische und taktische Fragen müsst Ihr untereinander ausmachen. Vielleicht beruhigt es Euch, dass wir unsererseits auch dazu übergehen, die Djihad-Abwehr unter rein strategisch-taktischen Gesichtspunkten untereinander zu erörtern und sie nicht mehr darauf ausrichten, welche Methode für Euch angenehmer ist, sondern nur darauf, welche für uns angenehmer und erfolgversprechender ist.

Wir hoffen übrigens sehr, dass Ihr mit Hilfe des Verstandes, den Gott Euch gegeben hat, erkennt, dass uns Euer Ziel der weltweiten Islamisierung oder auch nur der Islamisierung Israels und Europas nicht zusagt. Wir müssen Euch leider mitteilen, dass wir dieses Ziel mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verhindern wollen und werden. Wohlgemerkt: Wir wollen Euch nicht von diesem Ziel abbringen - es steht uns nicht zu, Euch religiös umzupolen und wir wissen auch, dass wir das auch dann nicht könnten, wenn wir es wollten. Wir wissen, dass Ihr stark im Glauben und gehorsame Diener Allahs seid.
Wir werden Euch nicht weiter in Eure Zielsetzung reinreden, wir werden nur verhindern, dass Ihr das Ziel erreicht.

Ihr wisst, das Ungläubige sich gegen Euch wehren. Islamische Kriegsherren der Vergangenheit wussten sehr wohl, dass die Ungläubigen nicht den Wunsch hegen, unter islamische Herrschaft zu geraten. Hätten sie das nicht gewusst, hätte sie ja keine bewaffneten Soldaten geschickt, sondern freundliche Missionare. Ihr wisst es auch heute noch. Wenn Ihr davon ausgingt, dass die Juden Israels eine Islamisierung Ihres Landes im Sinne eines islamisch beherrschten "Palästina" mit eventuell geduldeter reduzierter jüdischer Dhimmi-Bevölkerung wünschten, dann müsset Ihr sie nicht in die Luft sprengen oder mit Raketenangriffen und nuklearen Drohungen aus Teheran zermürben. Dann müsstet Ihr Ihnen einfach nur den Vorschlag machen und darauf warten, dass sie begeistert zustimmen.

Aufgrund unseres unverzeihlichen Unwissens über Eure religiösen Pflichten, haben wir in Europa in der Vergangenheit nicht zur Kenntnis genommen, dass Ihr auch unsere Länder islamisieren wollt. Deshalb war Euch das Fortschreiten bei diesem Ziel bisher - vergleichbar zu Euren Anstrengungen bezüglich Israel - fast ohne terroristische Gewalt möglich. Wer sich freiwillig auf die Matratze legt, wird nicht vergewaltigt. Wer sich freiwillig erobern lässt, zwingt die Eroberer nicht, Waffengewalt anzuwenden. Wir müssen Euch leider mitteilen, dass wir uns nicht weiter freiwillig erobern lassen.

Unglücklicherweise befinden sich bereits eine große Anzahl Eurer Kolonisten in unseren Ländern. Wir sind uns bewusst, dass viele davon nicht wissen, dass sie als Kolonisten fungieren und - sicher zum Ärger der Rechtgläubigen unter Euch - auch einfach nur ein bequemes Leben haben wollen und kein Interesse am Djihad haben. Das ist aber Euer Problem. Wir sehen keinen Grund, einen Dialog mit unwissenden Privatpersonen zu führen, die nicht merken, dass sie Schachfiguren bei unserer Eroberung sind. Leider ist es uns - aufgrund Eurer Pflicht zur Taqiyya - nicht möglich, die wirklich Friedfertigen von den frommen Lügnern zu unterscheiden, da wir nicht über die erforderlichen Gedankenlesefähigkeiten verfügen. Außerdem seht Ihr sicher auch ein, dass ein Dialog zwischen zwei großen Gruppierungen wie der Umma und dem Westen nicht geführt werden kann, in dem man Millionen von Einzelgesprächen mit verstreuten Individuen führt. Wir müssen diesen Dialog auf der Grundlage Eurer und unserer ideologischen Ausrichtung führen - mit denjenigen, die sie ernst nehmen und nicht mit laxen nicht organisierten Einzelpersonen.

Was also sollen wir tun?

Wir entnehmen aus den Äußerungen islamischer Organisationen und auch islamischer Einzelpersonen (und deren feindseligem Verhalten) in unserern Ländern, dass Moslems im Westen sich nicht wohlfühlen und uns nicht mögen. Das ist in Ordnung. Wir mögen sie auch nicht. Wir werden weiterhin das tun, was diese Personen als "Diskriminierung, Rassismus und Islamophobie" an uns kritisieren, z.B. werden wir unsere Marotten beibehalten, Arbeitsplätze nach Qualifikation und nicht nach Religionsquote zu vergeben und darauf zu bestehen, dass unsere Gesetze eingehalten werden. Wir wissen, dass unsere Gesetze in Euren Augen falsch sind, da sie der Scharia widersprechen - aber wir möchten sie dennoch behalten.

Wir würden das sehr gerne friedlich lösen, aber notfalls können wir auch gemein werden. Wir sind nicht so nett, wie Euch unsere so genannten "Gutmenschen" leider lange vorgelogen haben. Wir gehören der gleichen Spezies wie Ihr an und wir können auch sehr hässliche Seiten an den Tag legen. Wir hoffen, dass Ihr diese Ehrlichkeit, die Ihr von uns leider bisher nicht gewohnt ward, zu schätzen wisst.

Ebenfalls finden wir es nicht so gut, dass unsere Wirtschaften einerseits teuer für das Öl aus islamischen Ländern bezahlen und andererseits mit zunehmend drückenderen Steuern islamische Migranten, die wir für gar nichts brauchen, mittels Sozialleistungen durchfüttern. Unser Angebot: Wir zahlen weiterhin für das Öl, werfen aber die islamischen Sozialfälle sowie die kriminellen Moslems raus und stellen unsere Hilfszahlungen komplett ein. Wir sehen ein, dass die Anwesenheit vieler Moslems in Europa Eurem Ziel (Ausbreitung des Islam) dienlich ist - aber sicher seht Ihr auch ein, dass es unserem Ziel (Verhinderung der Ausbreitung des Islam) nicht dienlich ist, sondern sich mehr und mehr als höchst kontraproduktiv dafür erweist.

Wir würden vorschlagen, dass Ihr unsere Ausweisungen akzeptiert und dass wir uns im Gegenzug verpflichten, nicht zu versuchen, unsere lästigen Unterschichten - insbesondere unsere Neonazis - in die reichen Ölländer zu exportieren. Wir verpflichten uns ebenfalls, das Christentum nicht "mit dem Schwert" bzw. moderner Hochtechnologie-Kriegsführung in Euren Ländern zu verbreiten. Wir könnten das prinzipiell - wir haben es in Lateinamerika getan (und es war sehr hässlich). Wir möchten es aber heutzutage nicht mehr tun. Dass wir - wann immer wir den Eindruck gewinnen, Eure militärische Entwicklung könnte uns (einschließlich Israel) gefährlich werden - militärisch eingreifen, behalten wir uns davon unabhängig ausdrücklich vor.

Des weiteren möchten wir keineswegs anfangen, einen "Schwanzvergleich" Eurer und unserer militärischen Möglichkeiten anzustellen. Wir empfinden es als unfein, derartiges auszusprechen oder gar mit Überlegenheit zu prahlen, das ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Dennoch werdet Ihr verstehen, dass wir diesbezüglich - selbstverständlich diskret - eine Bestandsaufnahme vornehmen und wir bitten Euch, das Eurerseits auch zu tun.

Wir würden das alles sehr gerne ohne Krieg und Gewalt lösen und schlagen daher vor, dass Ihr Euch Eure Chancen, Euer Ziel, das dem unseren diametral entgegengesetzt ist und über das wir nicht weiter diskutieren werden, militärisch/terroristisch oder durch Migration zu erreichen, genau ausrechnet. Wir erwarten eine klare Antwort, wie Ihr Euch entschieden habt. Dann könnten wir das leidige Thema Islamisierung Europas um einige Jahrhunderte in die Zukunft verschieben, uns weitgehend aus dem Weg gehen ( da wir uns ja gegenseitig nicht mögen ) und uns um das Nötigste kümmern: Unseren Wunsch nach Öl und Euren Wunsch nach unseren medizinischen und anderen reizvollen Errungenschaften zivilier Natur.

Wir würden uns über eine ehrliche Antwort sehr freuen.

Solltet Ihr es wider Erwarten bevorzugen, die Sache mit Gewalt gegen Personen zu lösen - das beinhaltet auch Israel, das Teil des Westens ist - sehen wir uns leider gezwungen, ebenfalls gewalttätig zu werden. Diesbezügliche jammernde Beschwerden Eurerseits, Ihr wärd unsere Opfer, werden wir zur Kenntnis nehmen, aber weder glauben noch berücksichtigen. Wir sind auch bereit, Gewalt gegen bestimmte Sachen (Flaggen unserer Länder, Puppen unserer Regierungschefs und religiösen Autoritäten) hinzunehmen, da wir Euch gerne ein Ventil für therapeutischen Aggressionsabbau lassen möchten. Wir sind keine Unmenschen. Beschädigte Botschaften und jegliche Gewalt gegen Menschen fassen wir in Zukunft als Kriegserklärung auf.


herzlichst
Euer Feind, der "Westen"

Quelle

Dem habe ich nichts hinzuzufügen!!

HPH

eurabia am 22.2.07 01:06

Werbung


bisher 30 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ASD (19.5.07 16:15)
Eine Ergänzung: gewalttätige Ausländer sollten eine "bevorzugte" Abschiebung erfahren. Das sollte auch Eingang in die Rechtssprechung finden. Als "Ausländer" empfindet man ohnehin nur Personen mit muslimischen Hintergrund. Fast alle anderen passen sich nämlich an und stellen wirklich eine Bereicherung der Kultur dar.


devanto (16.7.07 09:25)
Brillant!!!


Markus (29.8.08 11:49)
Prima!
Man sollte schon mal anfangen eine Untergrundorganisation zu gründen, die aktiv die Unterwanderung des Rechtsstaates durch sich stark vermehrende Muselmanen zu verhindern versucht!
Oder gibt's schon sowas, wo kann man sich melden?


Deam (10.11.08 13:25)
Markus (29.8.08 11:49)
Prima!
Man sollte schon mal anfangen eine Untergrundorganisation zu gründen, die aktiv die Unterwanderung des Rechtsstaates durch sich stark vermehrende Muselmanen zu verhindern versucht!
Oder gibt's schon sowas, wo kann man sich melden?

Also wenn es wirklich so eine Organisation gibt werde ich mich sofort dafür melden.
Aber ich finde man muss das broblem bei der Wurzel beheben und würde daher vorschlagen Mekkar komplet den Erdboen gleich zumachen, so für denn anfang.

Zum Text muss ich sagen er entpricht der warheit, also sorgt alle dafür das diese pisser sich aus Europa verziehen.


NICE / Website (31.3.09 14:59)
nice nice
nich schlecht herr autor
genau meine ansicht
weiter so


Pius (23.4.09 15:30)
Bravo! Ganz toller Brief, entspricht den tiefsten Gefühlen meiner Seele. Weiter so! Deus vult!


(7.5.09 00:15)
Das ist die Gefahr in Deutschland. Zur Zeit fühlt sich kein Deutscher wirklich Bedroht, und viele Asoziale nehmen die Deutschen als schwach wahr, wenn sie bei Pöbeleien einfach zurückstecken. Wenn die Stimmung aber wirklich umschlagen sollte, dann gründet der Deutsche Wehrsportvereine... Aber zur Zeit scheint sehr langsam ein moderater, deutscher Islam aufzukeimen, der sich gut zwischen die christlichen Religionen einreihen kann. Das Pflänzchen ist noch jung, hoffen wir das beste!


Nix gegen moslems (6.6.09 19:15)
Was habt ihr gegen moslems
wenn ein ganz normaler moslem in die schule geht sterben dann welche nein was mahcen wir moslems denn?
ja oki osama bin laden aber sind alle moslmes so
nein eben nicht ihr habt nur was dagegen das ausländer in euren land ist

und welcher moslem hat euch was getan saqt mal und nicht lüqen


EE / Website (17.6.09 17:25)
Dann informier dich mal, bei http://www.akte-islam.de/3.html gibts eine schoene Sammlung!


Michi (18.6.09 00:00)
Mich wollte vor einiger Zeit ein Moslemchen dazu bewegen zu glauben, dass an allem die Amis schuld sind und der Islam die Juden vernichten wollen. Also nach dem Motto alle in Israel sammeln und klatschen. Hammer was ? Dann hat mich der Gute auf Ferse darüber im Islam aufmerksam gemacht, in welchem steht, dass die Juden zu bekämpfen seien. Zumindest hat das der Mohammad gesagt. Ich habe dann im Islam weiter gelesen und mir wurde so richtig schlecht. Wenn alle Moslems den Islam gelesen haben und danach leben, na dann gute Nacht !!!


Johan (18.6.09 00:09)
Ich habe viele Mosleme kennen gelernt und kenne diese Leute als freundliche und friedliche Mitbürger. Aber wenn man die ihnen so ins Gespräch kommt, dann wird langsam klar, dass die Christen und vor allem die Amerikaner hassen. Sie versuchen Hetze gegen die Amerikaner zu betreiben und sowieso alles was sie selbst verbockt haben auf andere abzuschieben. Anstatt mal die Schuld bei sich selbst zu suchen, kritisieren sie immer andere. Irgendwann war auch mal bei mir schluss und ich habe jemanden gefragt, was er in Deutschland überhaupt will, wenn er unsere Gesellschaft permanent kritisiert ? Geld nach Hause schicken. Super. Wir deutschen sind die fleißigen Bienchen und die Mosleme bereichern sich daran. Gut also ist unsere Gesellschaft doch nicht so schlecht, wenn diese nicht durch noch mehr Mosleme unterlaufen wird.


marco (14.7.09 23:04)
hallo, ich bin halb deutscher, halb serbe und liebe dieses land genau wie ich serbien liebe.
ich sag es aber ganz ehrlich, ich kann verstehn das die meisten deutschen langsam ausländer hassen, aber nicht alle ausländer!!!! den der entscheidene punkt is der das (es ist wirklich so ) die moslems hier die sind, die alles kapputmachen. spuken rum, zerstören, schlagen einfach so leute und denken sie sind die chefs, ich saß mit meiner freundin da und einfach so kommen 5 von dene. ich trage mein kruez an der kette und höpre gleich, diese missgeburten christen, deshalb bin ich auch dafür das der islam nicht unterstützt wird.

wo sind den in den islamischen ländern die christlcihen kirchen???????
gibt es nicht
die christlichen ausländer pasen sich an, doch werden von diesen störer in den dreck gezogen.
meine meinung

euer marco


Marius (7.10.09 20:51)
Ich habe vorfahren in der Türkei und genau so auch in Deutschland. Väterliche Seite ist Deutsch.

Was ich nur sagen möchte ist :

Europa brauch den Islam nicht ! Europa ist seit Jahrhunderten Christlich ! Und ich will nicht das sich das ändert !

Ich wurde Christlich erzogen mit der Bibel in der Hand und auch möchte ich nicht das die Europär unterwandert werden durch den Islam ...


Und JA damals lebten auch Christen in der Türkei die aber von den Osmanen beinahe alle getötet wurden ...

Ich sehe den Islam als gefahr an ! Ich habe schon Artikel gelesen worin Menschen regelrecht bekehrt wurden zum Islam mit Gewalt !

Das war jedenfalls meine meinung dazu zum Islam und allgemein ! Ich sage nur gebt dem Islam keine Chance !

Irgndwann ist es zu spät !

Mfg

Marius Petersen


moslem 4 ever (17.11.09 11:50)
so jungs ihr redet nur scheisse hier.ihr sagt das wir moslems nur scheisse bauen und euch schlagen!ihr juden kinder guckt euch mal an was ihr alles macht.ihr habt noch nicht mal respeckt vor eure eltern oder vor eltere menschen und wollt zu uns sagen das wir scheiss moslems sind?redet einvach kein scheisse und macht einvach euer eingene sachen.


Linn (14.12.09 15:44)
Wenn ihr einbisschen was im Kopf hättet, würdet ihr nicht so ein blödsinn schreiben! Echt was kann man da denn sagen!!! 1. Wenn ein deutscher irendein scheiß machen würde, wäre es normal. Naja geht ja und so. Aber ein Ausländer und zumal Moslem, ooo dann wäre es 2 Wochen lang im Fernseher und in den Zeitungen!!! Ihr habt sowas von Vorurteile, man kann nur sagen lebt euer eigenes Leben und haltet die Klappen. Echt und das sollen Menschen sein, keine Ahnung von nichts! Liest mal ein Buch. Da sagen die mir noch wir sind gegen Nazis.


gerecht (19.12.09 04:12)
Recherchiren


gerecht (19.12.09 04:14)
hallo


gerecht (19.12.09 04:14)
ALLAH ist eins


gerecht (19.12.09 04:42)
HAllo ihr so genanten deutschen ,wenn ihr eure religion leben wollt und die moslems ihre leben wollen ,was ist denn daran so schlimm,wenn ihr deutschen etwas im kopf habt ,dan würdet ihr über den islam Recherchiren,und dann euch ein urteil bilden ,der islam hetzt gegen keine religion,seit mal erlich und legt eure hand aufs herz welche moslem hat euch schaden zugefügt, ich rede nicht von denen die sein religion nicht richtig praktisirt.wir waren die jenigen die türken bzw ausländer in unserem land reingeholt haben ,und durch die ist die wirtschaft aufgebaut worden,und jetzt wollt ihr die auslander vertreiben,überlegt mal richtig wohin das führen kann...!!!

ALLAH möge euch den graden weg führen amin...


"Preise sei dir o ALLAH und lob sei dir und gesegnet

ist dein name und hoch eroben ist dein herrschaft

und es gibt keinen Gott auser dir"

ein gebetsferz von kuran ..


Hermann (8.1.10 11:28)
@gerecht:

Hör den Laber auf, die Wirtschaft aufgebaut. Ihr habt die Arbeit gemacht, die übrig blieb und keiner haben wollte. Dafür sind/waren wir auch dankbar.

Wir haben keine Probleme mit europäischen (!!) Ausländern, die wissen sich hier auch zu benehmen. Probleme machen nur und stets unsere muslimischen Schätzchen. Die wollen wir so langsam nicht mehr und die brauchen wir hier auch nicht, zumindest nicht in dieser explosionsartig wachsenden Anzahl. Es wird Zeit, das zu akzeptieren.


Germane (22.2.10 13:16)
Die europäische Hauptstadt Brüssel gilt inzwischen als die "Bronx von Europa". In keiner anderen europäischen Stadt werden unverschleierte Frauen häufiger von jungen Mitbürgern aus dem islamischen Kulturkreis ganz offen auf der Straße vergewaltigt. In keiner anderen europäischen Stadt wächst der Druck auf alle Frauen, sich öffentlich zu verschleiern. Und in keiner anderen Stadt trauen sich Frauen immer seltener offen auf die Straße. Das ist nicht die Auffassung unserer
Redaktion, darüber berichten Zeitungen und Politiker, die vor Ort recherchiert haben (Quelle: Nieuwsblad 21. Juni 2008 ). Dazu ein Beispiel: Eine 21 Jahre blonde Frau wurde in der vergangenen Woche von zwei Mitbürgern auf der Strasse vergewaltigt. Ein Mann hielt ihr ein Messer an die Kehle, der andere vergewaltigte sie. Viele Passanten gingen am Ort des Geschehens vorbei - niemand griff ein. Die Vergewaltiger fragten die Frau zuvor, warum sie kein Kopftuch trage - das müsse sie nämlich im islamischen Brüssel. Und zur Strafe wurde sie vergewaltigt. Solche Fälle
erhöhen den Druck auf Frauen weiter, sich den Sitten und Erwartungshaltungen der Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis in Brüssel zu beugen.

http://www.akte-islam.de/3.html


Kreuzritter (19.7.10 23:50)
US-Studie rät Muslimen, den Rückzug aus Europa vorzubereiten.

http://www.kybeline.com/2010/07/19/us-studie-rat-muslimen-den-ruckzug-aus-europa-zu-vorbereiten/


deutscher (7.10.10 00:43)
Toll geschrieben, Danke. Aber viele der angesprochenen lieben Moslems werden das nicht lesen können! Wer opfert sich, den Text ins Türkische und Arabische zu übersetzen?


Schlachtbank (15.4.11 15:12)
Ein Sniper von Malmö für Deutschland...


Ralf Ehrlichmann (21.6.12 20:33)
Es wäre schön wenn wir eurer degenerierten Religion ncht länger zuhören bräuchten.Die Dekadenz eurer Frauen gegenüber,euren gelaber über Stolz ,mit mehrerern über einzelne ,sogar Glaqubensbrüder herzufallen,brauchen wir nicht.Geht mit euren Teppichen in den Sand und lasst uns in ruhe.


Anti-Islam (13.5.13 14:20)
Ohne Wenn und Aber:Raus mit dem ungläubigen Moslempack aus Deutschland und Europa!!! Sollen sie in ihre unterentwickelten verschissenen Steinzeitländer zurückgehen, denn hier braucht sie kein Mensch!


recher / Website (23.7.13 04:08)
Ihr seid wahrlich die schwuchtelichte pack ich könnte anspucken aber nicht einmal das seid ihr wert


türke (23.7.13 04:45)
Eure Hitler wurde von Arsch gefickt eure Omis von die Russen was wollt ihr noch noch mehr .


cristiano (21.11.13 13:48)
türke !!! Die Rumänen haben es vor gemacht, sie haben euch lebendig aufgespießt. Was soll der Scheiß von Hitler und eure Omis was glaubst du eigentlich .... das ihr so sicher seid hier na dann ABWARTEN....
Außerdem es wird nur über Hitler geredet und den Nazis das war einmal.... ihr Moslems was macht ihr eigentlich wenn ein nicht Moslem sich so benimmt wie IHR das bei uns dann wird er hingerichtet und ihr seid dann alle Stolz es wird gefeiert usw.... was ihr macht das ist mindestens genau so was der Adolf gemacht hat also raus mit dem ganzen MOSLEMS!!!! STEH ENDLICH AUF EUROPA
das mit der Untergrundorganisation sollte man wirklich einführen!!! Mögen die Bürger von Leipzig die Kraft haben um weiter zu kämpfen gegen diese scheiß MOSCHEE!!!
lIEBE POLITIKER hört mit diesem Scheiss auf von wegen interreligiös und die deutschen rechtsextremen und und und sind wir nämlich nicht wir haben nur kein Bock zuzusehen wie die Kruzifixe aus der schule fliegen wie es immer mehr muslimisch wird, man erkennt dies an: zu vielen Moscheen zu viel verschleierten Frauen und jetzt wollt ihr auch noch einen Muslimischen gesetzlichen Feiertag einführen da gibt es noch so viel mehr aber dann würde ich hier noch vier Stunden sitzen...
Lassen wir uns nicht länger für dumm verkaufen...


Stalingrad (10.4.14 02:52)
Hahahah Islam hier Islam da und wiedermal Islam... Seid ihr gläubig ? Oder seid ihr einfach nur armselige Menschen die sich hinter ein Bildschirm grad total groß und stark fühlen ? Und nur über den Islam reden wärend die morgen noch wie Schweine ein döner beim
Türken frisst , ihr redet über eine Religion die euch garnicht nötig hat euch Heuchler und Gotteslosen nur sek an euch zeit verliert , und was wird in 1 Jahr kritisiert die Bulgaren ? Die romänen ? Polen ? Die schon Zufuss die deutsche Grenze überlaufen und schön Geld von Hartz kassieren . Seid ihr blind ? Wollt ihr nicht verstehen ? Jeder 3. ist Bulgare romäne ode Pole wie oft hört man Priester verhaftet wegen Kindes Missbrauch ? Vater vergewaltigt Tochter ? Familien Vater und Mutter quälen baby tot ? Oh ja ihr deutschen mal euch selber kritisieren wäre eine Reinigung für eure Seele . P.s schnappt euch frische Luft

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen