Neues aus Dhimmirabien
Gegen die schleichende Unterwanderung Europas durch den Islam - für ein christlich-abendländisches Europa! Gegen alle Nazi's: rechte-, grüne-, linke- und Islamo-Faschisten!
 
 

So verläuft die Übernahme Europa's und Deutschland's

Die weltweiten Erfahrungen mit dem Islam zeigen, dass man von folgender Entwicklung ausgehen muss:

1. Phase: Entstehen von islamischen Inseln in Deutschland, in denen eine Gesellschaft wächst und gedeiht, die uns verachtet, ablehnt, und verändern will. Es handelt sich um eine Form der inneren Apartheid. Was das bedeutet, kann man gut bei den Salaamways nachlesen: Etwa wenn sich die Mohammedaner mit Wohnsitz in Vierteln mit überwiegend deutscher Bevölkerung über die Frage Gedanken machen, ob sie tatsächlich ihren Kindern die völlige Isolation zumuten sollen. Die Apartheid geht allerdings nicht so weit, als dass die Insulaner auch nur einen realisierbaren Sozialtransfer ablehnen würden. Mit anderen Worten: Da die Mohammedaner die größte Nettoempfängergruppe von Transferleistungen sind, finanzieren wir, die Dhimmis, diese Inseln. In Stein gehauene Mittelpunkte dieser Inseln sind die Moscheen. Die Mohammedaner verlangen in Phase 1 Sonderrechte: - im Bereich Hijab (Zulassung in Saunen, Zulassung bei Mitarbeiterinnen im Kundenkontakt, Passfoto mit Schleier...) - im Bereich Schule (Abschaffen der Weihnachtsfeiern, Abschaffen der Klassenfahrten, getrennte Eingänge für Mohammedaner und Nicht-Mohammedaner) - Kostenlose Integrations- und Sprachkurse - im Bereich Sport (kein Sport für Mädchen, Abschaffen des Schwimmunterrichts) - im Bereich Beruf etc. (Sonderregelungen für mohammedanische Arbeiter während des Ramadan, Sondergerichte in Kantinen, Verändern von Uniformrichtlinien zugunsten des Hidjab)) - im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen (Bsp. Abnahme von Kreuzen in Krankenhäusern) Wer die Beispiele lesen will, blättere in Akte Islam. Dort sind die aktuellen jeweils dokumentiert.



2. Phase: Ab einer kritischen Menge von rund 10% Bevölkerungsanteil beginnt der Islam Dominanzforderungen zu stellen wie - Einführen der Polygamie und entsprechende Verankerung in der deutschen Sozialgesetzgebung (Es gab ja bereits das Urteil, demzufolge auch Dritt- oder Viertfrauen in der deutschen Familienversicherung wie die Hauptfrau mitversichert sind, wenn ein Mohammedaner die polygame Gemeinschaft im Ursprungsland nach Recht und Gesetz geschlossen hat. Die entsprechenden Kosten trägt die deutsche Versichertengemeinschaft oder mal drastisch ausgedruckt: Ich muss mit meinen KV-Beiträgen dafür sorgen, dass ein Mohammedaner seinen Privatpuff unterhalten kann.) - Einführen des Gebetsrufes über Lautsprecher in Stadtvierteln mit mindestens 10 mohammedanischen Familien, - Abschaffen der Hälfte aller christlichen Feiertage und Ersetzen durch islamische - keine Geburtstagsfeiern und kein Karneval mehr in Kindergärten und Schulen - Einführen der Verschleierungspflicht für Lehrerinnen und Erzieherinnen zum Beispiel, wenn mehr als 50% der Schüler einer Klasse Mohammedaner sind. - Einführen des kulturell-religiösen Hintergrundes als Milderungstatbestand bei allgemeinen Strafsachen wie Ehrenmorde etc. - Einführen als Mitschuldtatbestand, wenn ein Vergewaltigungsopfer sich systematisch verweigert, Schleier zu tragen oder gar eine ansonsten aufreizende Garderobe pflegt, - Scharia-Parallel-Gerichtsbarkeit mit den Rechten von Strafamputationen, öffentlichen Auspeitschungen und Konvertitensanktionierung - Parallelstrukturen allenthalben vom Schwimmbad über den Schlachthof bis zur Schule und zur Bank. - Verbot von Gremientreffen - etwa Eigentümerversammlung von Eigentumswohnungen- in Gasthäusern mit Alkoholausschank und Schweinefleischgerichten, - Kein Verkauf von Schweinefleisch, Alkohol und anderen Haramwaren im Umkreis von 1 km rund um eine Moschee, - Einführung eines Straftatsbestands, der alle kritischen Äußerungen zum Koran und zu Mohammed mit Sanktionen bedroht. - Alle Nicht-Mohammedaner müssen permanent aufpassen, um nicht über den Tisch gezogen zu werden. Die Mohammedaner anerkennen keinen Anständigkeitskodex gegenüber Nicht-Mohammedanern.

3. Phase: Ab einem Bevölkerungsanteil von 30%: - Bürgerkrieg und Terrorismus mit dem Ziel, die Macht zu übernehmen. Das jedenfalls ist der Zusammenhang, in dem ich den Bau von Moscheen sehe. Ich begrüße jede Maßnahme, die den Anteil mohammedanischer Residenten in Deutschland mindert. Jedes Jahr, dass wir für den Rechtsstaat und die Freiheit gewinnen, ist ein gutes Jahr! Und wer weiß: Die skizzierte Entwicklung kennzeichnet keinen Determinismus, nur eine Option. Setzen wir uns dafür ein, dass sie eine bleibt!

Vielen Dank Charlene.

Gefunden bei: http://www.german.faithfreedom.org/forum/viewtopic.php?p=29759#29759

HPH

eurabia am 16.3.07 01:22

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen